Detailanzeige

Wort zur Woche vom 25.02.2019 – Einer der mehr sieht!

Einer, der mehr sieht!

Wenn ich mir für diese Fasnet eine Verkleidung aussuchen sollte, dann würde ich mich als Sherlock Holmes verkleiden. Ich bewundere in den Büchern und Filmen, wie er Einzelheiten wahrnimmt und daraus logische Schlüsse zieht. Diese Aufmerksamkeit wünsche ich mir auch. Im Umgang mit anderen ist es immer notwendig, nicht nur zuzuhören, sondern richtig achtsam zu sein. Für Stimmungen und Gefühle. Jetzt ist der Meisterdetektiv ja eine Erfindung. Ich glaube aber, dass Jesus ein wirklicher Meister auf diesem Gebiet war, und ist. Weil er viel mehr sieht, als nur das, was vor Augen ist. Er sieht das Herz an und weiß, wo der Schuh drückt. Vor ihm muss man sich auch nicht verkleiden oder gar verstellen. Sondern darf ganz einfach echt sein.
Ihr Christoph Gruber, Pfarrer

Weltgebetstag der Frauen
„Kommt, alles ist bereit”, so laden slowenische Frauen in diesem Jahr zum Weltgebetstag ein. Sie haben einen Gottesdienst vorbereitet. In über 120 Ländern dieser Erde wird nach dieser Vorlage gefeiert. Ihre Texte erzählen vom Leben in Slowenien. Dem Naturparadies zwischen Alpen und Adria. Dadurch, aber vor allem durch das gemeinsame Beten entsteht eine riesige Gemeinschaft. Über die ganze Welt verteilt. Man kann auch sagen, eine Gebetskette kreuz und quer über den ganzen Globus. Der Weltgebetstag setzt dadurch ein starkes Zeichen für Gastfreundschaft und Miteinander. „Kommt, alles ist bereit“. Diese Einladung Jesu passt zum Weltgebetstag, wo Menschen für ihn singen, zu ihm beten, auf seine Worte hören und einander über Ländergrenzen hinweg wahrnehmen. In Empfingen wird der Weltgebetstag in diesem Jahr am Freitag, 08. März, um 18.30 Uhr im katholischen Gemeindehaus gefeiert.

Das Evangelische Bildungswerk bietet eine Busfahrt zum Kirchentag an.
Ebenso werden die Anmeldung, die Unterbringung im Privat- oder im Gemeinschaftsquartier
und ein Treffen zur Vorbereitung organisiert. Natürlich ist man daran interessiert, den Bus gut auszulasten. Auch wer sich individuell anmeldet und keine Unterkunft benötigt, kann gerne im Bus mitfahren. Wer eine Dauerkarte und ein Quartier braucht, sollte sich bis 2. April anmelden um den Frühbucherrabatt zu bekommen. Bezirksbeauftragter für den Kirchentag ist Pfarrer Thorsten Volz. Er wird die Gruppe begleiten. Weitere Infos: www.bildungswerk-balingen-sulz.elk-wue.de

Urlaub im Pfarramt
Pfarrer Christoph Gruber hat bis Dienstag, 12. März, Urlaub. Die Vertretung in dringenden seelsorgerlichen Angelegenheiten übernimmt Pfarrer Thorsten Volz in Mühlheim (07454 / 98274).

Wochenspruch: Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn. (Lukas 18, 31)