Detailanzeige

Wort zur Woche vom 08.04.2019 – Wenn man zum Handlanger der Grausamkeit werden muss …

Wenn man zum Handlanger der Grausamkeit werden muss…

Die Passionsberichte der Bibel erzählen: Nachdem die Soldaten ihren Spott mit Jesus getrieben haben, führen sie ihn hinaus, um ihn zu kreuzigen. Simon von Cyrene, der gerade vom Feld kommt, zwingen sie Jesu Kreuz zu tragen. Sie reißen ihn aus seinem Tagwerk, legen ihm Lasten auf, die er sich nicht ausgesucht hat. Brechen in sein Leben ein, ungefragt, völlig willkürlich, unbarmherzig. Machen ihn zum Handlanger ihrer Grausamkeit. Haben Sie schon mal erlebt oder beobachtet, dass jemand etwas mittragen musste, ohne es zu wollen? Mussten Sie selber so etwas schon tun? Folgendes Gebet nimmt diese Gedanken auf: Guter Gott, manchmal werden wir in Rollen hineingezwungen, die nicht die unseren sind. Hilf uns, stark zu sein, wenn wir uns wehren, hilf uns Rückgrat zu bewahren, damit uns keiner verbiegt. Und lass uns selbst anderen in liebevoller Achtsamkeit begegnen. Amen. (Aus dem Passionsweg, den wir beim Tälesee aufbauen).
Ihr Christoph Gruber, Pfarrer

Bilder zeigen Leidensweg aus der Sicht von Jesus
Auf den acht Stationen des Passionsweges, den Evangelische und Katholische Kirchengemeinde Empfingen am Palmsonntag und Karfreitag aufbauen, kann man in die Passionsgeschichte vom Leiden und Sterben Jesu eintauchen. Bilder, Texte und Gebete helfen dabei. Die Gemälde sind der Versuch des Künstlers, die Ereignisse auf dem Kreuzweg aus der Sicht von Jesus zu malen. Deshalb der Titel: „Aus seiner Sicht“. Beim Tälesee beginnt der Besinnungsweg und endet beim Kreuz kurz vor der Einmündung des Feldweges in die Mühlheimer Straße.

gemeinsam feiern – Gottesdienst

Am Sonntag, 28. April, heißt es wieder um 10.30 Uhr „gemeinsam feiern“. Diesen Gottesdienst feiern wir im evangelischen Gemeindehaus in Renfrizhausen. Unter dem Motto #mehr hören geht es um die Frage, ob Handeln immer mit Hören beginnt. Eine Bibelgeschichte, bei der es um das Hören geht, steht im Mittelpunkt. Bei einem Typ-Test können die Besucher sich selbst auf die Schliche kommen. Es wird wieder einen speziellen Raum für Familien mit kleinen Kindern geben, so dass von dort der Gottesdienst ebenfalls miterlebt werden kann. Das Team von gemeinsam feiern freut sich auf viele Besucher. Vor dem Gottesdienst gibt es einen Stehkaffee und im Anschluss einen Mittagsimbiss (Maultaschenburger). Mitfahrmöglichkeiten sind organsiert. Die Fahrtgemeinschaften starten um 10.00 Uhr am evangelischen Gemeindehaus Empfingen.

Gottesdienste wieder in der Kapelle
Ab Karfreitag, 19. April, werden die Gottesdienste wieder regelmäßig in der Kapelle beim Friedhof sein. Normalerweise sind die Gottesdienste am zweiten und letzten Sonntag im Monat und beginnen um 10.30 Uhr. Alle Abweichungen stehen jeweils im Mitteilungsblatt oder auf unserer Homepage: www.evangelisch-in-empfingen.de. Dort gibt es auch alle weiteren Informationen unserer Kirchengemeinde.

Wochenspruch: Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. (Johannes 3, 14b-15)