Detailanzeige

Wort zur Woche vom 30.10.2017 – Licht hilft!

IMG_20170201_164714

Licht hilft!

Sind sie auch schon mal in der Dunkelheit irgendwo dagegen gestoßen. Und haben hinterher gedacht: Hätte ich doch nur mal das Licht angemacht? Wie wichtig Licht ist merken wir gerade in diesen dunklen Monaten. Hindernisse, die im Dunkeln liegen, kann man nur schwer oder zu spät erkennen. Unfälle können vermieden werden, wenn man Licht anmacht. Das lässt sich auch auf unseren Glauben übertragen. Wenn wir Gott mit seinem Licht, also mit seinem Wort, in unser Leben leuchten lassen, dann entdecken wir Stolpersteine. Dann weist er uns auf Gefahren hin. Es werden dadurch nicht alle Hindernisse bequem ausgeräumt. Aber wer klar sieht, muss bestimmte Fehler nicht machen. Und kann mit Gefahren besser umgehen. In der Bibel, in Jesaja 2, 5 bekommen wir den Rat: Kommt nun, lasst uns wandeln im Licht des HERRN!

Ihr Christoph Gruber, Pfarrer

Jetzt Päckchen für Weihnachten im Schuhkarton packen!

Packtipps und Hinweise gibt’s im Infoblatt. Dieses gibt es im Ev. Gemeindehaus und in der Spitzweg-Apotheke. Päckchen können bei Georg Neumann (Michael-Lanz-Straße 7) oder Pfarrer Gruber (Herrengärten 28) in Empfingen abgegeben werden. Bitte möglichst bis 10. November!

Ökumenische Kinderkirche

Am Samstag, 11. November 2017, ist um 10.00 Uhr wieder Ökumenische Kinderkirche. Eingeladen sind alle Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter. Es gibt wieder die bewährten 4 G’s: dort wird gesungen, gebetet, gebastelt und vor allem auf eine Geschichte aus der Bibel gehört. Das Team der Kinderkirche freut sich – auch auf Kinder, die neu dazu kommen möchte. Informationen zur Kinderkirche gibt es Dorothea Pfundstein (Wiesenstetten) und Pfarrer Gruber (Empfingen).

Ausblick Filmgottesdienst:

18. Jahrhundert im Schwarzwald. Mit angstgeweiteten Augen rennt ein junger Mann um sein Leben. Er stürzt, steht auf und hetzt davon. Schnitt! Ein Fernsehstudio im Jahre 2021. Felix erzählt seine Geschichte: Wie er versuchte mit allen Mitteln zu mehr Wohlstand zu gelangen. Vom Patenonkel Glasmann, der ihm zwar half, doch Felix wollte mehr. Von der Verbindung mit dem mächtig dubiosen Michels, trotz aller Warnungen. „herzkalt“ ist ein Amateurfilm, spannend erzählt in den Orten rund um Horb und Freudenstadt. Vorlage ist Wilhelm Hauffs Märchen „Das kalte Herz“ über Habgier, Neid und Eifersucht. Eine zeitlose Geschichte, die auch die Frage nach dem Bösen nicht ausklammert. Diese Themen verschweigt auch die Bibel nicht. Anlass, Film und Bibel in Verbindung zu bringen. Herzlich laden wir zu einem Filmgottesdienst am Sonntag, 12. November, um 10.30 Uhr in die Kapelle am Friedhof ein. Dort gibt es Ausschnitte aus dem Film. Abends um 18.00 Uhr zeigen wir den ganzen Film im ev. Gemeindehaus in Empfingen (Film ab 12). Regisseur Thomas Fischer und weitere Mitwirkende werden jeweils dabei sein.

Krippenspiel – wer macht mit?

Am Heiligabend, 24. Dezember, soll es wieder ein Krippenspiel im Familiengottesdienst geben (16.00 Uhr, Kapelle). Welche Kinder wollen mitmachen? Welche Mütter haben Lust, ihren Kindern dieses Erlebnis zu ermöglichen und helfen daher beim Einstudieren mit? Die Treffen sollen an drei Freitagen im Dezember sein, plus Generalprobe am 23. Dezember. Bitte im Pfarramt bei Pfarrer Gruber anmelden, dann können die Rollen usw. vorbereitet werden. Termine werden beim ersten Treffen abgesprochen.

Urlaub im Pfarramt Empfingen

Vom 01. – 07. November 2017 hat Pfarrer Gruber Urlaub. Die Vertretung in dringenden seelsorgerlichen Angelegenheiten übernimmt Pfarrer Volz in Mühlheim (Telefon: 07454/98274)

Wochenspruch: Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. (Römer 12, 21)