Detailanzeige

Wort zur Woche vom 22.06.2015 – Adventsweg

Adventsnachmittag 2015 

Adventsweg

Königsberg, 2. Advent 1623. Zur Einweihung der neuen Kirche dichtet Pfarrer Georg Weissel „ Macht hoch die Tür, die Tor macht weit …“. Alle freuen sich an der neuen Kirche: Bewohner eines nahen Siechenheimes und der reiche Fisch- und Getreidehändler Sturgis. Der ärgerte sich aber bald, denn die Armenhäusler trampeln über sein Grundstück zur Kirche. Kurzerhand baut er einen hohen Zaun, Richtung Armenhaus ein großes verriegeltes Tor. Keiner kann den Trampelpfad mehr benutzen. Davon hört der Pfarrer und hat eine Idee: Beim Advents-Kurrendesingen ziehen die armen Chorknaben vom Armenhaus zu Sturgis verschlossenem Tor. Das ärgert diesen noch mehr. Kann er doch so die ärmlichen Kinder nicht herrschaftlich wohltätig an der repräsentativen Haustüre beschenken. Mürrisch tritt er ans versperrte Tor und hört Pfarrer Weissel vom König aller Könige reden, der auch heute vor verschlossenen Herzenstüren wartet und Einlass begehrt. „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, es kommt der Herr der Herrlichkeit…“, singt der Chor und „All unsere Not zum End er bringt …“. Da holt Sturgis den Schlüssel. Öffnet die schweren Eisenflügel. Die bleiben nun offen. Für alle. Seitdem nennt man den Trampelpfad „Adventsweg“. Wem öffnen wir im Advent eine Tür? (Nach einer Erzählung von Pfarrer Veit Hoffmann)

Ihr Christoph Gruber, Pfarrer i. A.

Familiengottesdienst am 2. Advent

Am 06. Dezember ist ein ökumenischer Familiengottesdienst um 10.30 Uhr in St. Stephanus in Wiesenstetten. Was es mit dem Heiligen Nikolaus auf sich hat und was Große und Kleine an seinem Vorbild lernen können und lernen sollen, darum geht es an diesem Sonntag. Diakon Ewald Wurster, Pfarrer i. A. Christoph Gruber und das Team der Kinderkirche gestalten diesen Familiengottesdienst.

Ökumenisches Hausgebet am Montag, 07. Dezember

In der Adventszeit miteinander singen und beten und auf einen Text aus der Bibel hören, das wollen wir gemeinsam tun, beim (Gemeinde-)Hausgebet im Advent. „Machtet die Tore weit“, steht über dem Abend, der auch vom Singkreis mit schönen Liedern mitgestaltet wird. Beginn ist um 19.00 Uhr im ev. Gemeindehaus in Empfingen. Wir sind überzeugt, dass dieses Innehalten gut tut.

Adventsnachmittag am 3. Advent: 

Am Sonntag, 13. Dezember, laden wir zum traditionellen Adventsnachmittag ins ev. Gemeindehaus ein. Um 14.00 Uhr beginnen wir mit einer Andacht, Bilderrückblick auf das vergangene Jahr, Liedern und Texten zur Adventszeit. Kaffee und Kuchen fehlen nicht. Es gibt ein Bastel- und Spielangebot von der Purzelkiste für die Kinder. Herzliche Einladung!. Wer einen Kuchen spenden möchte, darf sich gerne im Pfarramt (Tel. 07485 / 8424020) melden.

„Ab auf die Piste“

Helm aufsetzen, Ski oder Board unter die Füße, Skibrille anlegen und die 400 Pistenkilometer im Skigebiet Davos kennen lernen. Genau das können Jugendliche ab 14 Jahren bei einer Jugendskifreizeit des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Sulz. Abseits der Pistengaudi gibt es ein spannendes Abendprogramm, geht es um Themen des Glaubens. Leckeres Essen ist selbstverständlich. Informationen zu diesem Angebot gibt es beim Ev. Jugendwerk Bezirk Sulz, Dekanatstraße 6, 72172 Sulz. Telefon: 074 54 /36 65. www.ejw-sulz.de

 Wochenspruch:

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. (Lukasevangelium Kapitel 21, Vers 28)