Detailanzeige

Wort zur Woche vom 13.04.2015 – Der gute Hirte

Schafe klein DSC08843

Der gute Hirte

Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben. (Joh 10, 11a. 27-28a) Der Hirte, ein Bild das früher nichts ungewöhnliches war: Schafe vertrauen ihrem Hirten und müssen ihm auch vertrauen, weil sie alleine nicht überleben würden im wilden Alltag. Um dieses Bild geht es im Wochenspruch für diese Woche und für den Guten-Hirten-Sonntag (19. April 2015). Sehendes, willentliches Vertrauen zu dem, der alle Wege besser kennt als ich. Ist diese Einstellung altmodisch?

„Weil ich Jesu Schäflein bin“, beginnt ein altes Kinderlied. Zwischen den Zeilen drückt es tiefen Glauben aus: Ich bin von Jesus geachtet, geliebt; er kennt meinen Namen. Und das beschreibt genau, was alle Menschen zu allen Zeiten zutiefst wollen, selbst wenn ihnen das Bild vom Hirten altmodisch vorkommen mag: gekannt werden; nicht verloren gehen in der mitunter wilden Welt. Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Sein Angebot ist aktuell!

Ihr Christoph Gruber

Seniorenkreis 60Plus

Am Dienstag, 28. April 2015, trifft sich der Seniorenkreis 60Plus zum nächsten Mal. Um 14.00 Uhr geht es los. An diesem Nachmittag wird es einen Spielenachmittag geben, organisiert von Lina und Gabi Philipp. Herzlich laden wir zu diesem gemütlichen Treffen ins ev. Gemeindehaus in Empfingen ein.

Pfadfinder renovieren Jugendraum

Der Jugendraum im evangelischen Gemeindehaus Empfingen ist in die Jahre gekommen. Und er wurde bisher nicht nur als Jugendraum genutzt, sondern auch als Abstellkammer, Ausweichraum und Lagerplatz für allerhand Material. Das soll sich ändern, sagten sich die Pfadfinder und haben in den letzten Wochen renoviert. Gestrichen und geplant. Eine guterhaltene, gebrauchte Küche ersetzt die alten Schränke und die marode Spüle. So haben die Pfadfinder den Raum zu „ihrem“ Raum gemacht, wo nun die Stammtreffen bei schlechtem Wetter abgehalten werden können und noch mehr Freude machen. Bei gutem Wetter sind die Pfadfinder aber sowieso draußen in der Natur, wie sich das gehört. Deshalb ein ganz großes Dankeschön, an alle, die diese Renovierung möglich gemacht haben. Allen voran an Stammleiter Gerhard Gamerdinger, der die Aktion geleitet und maßgeblich getragen hat.