Detailanzeige

Wort zur Woche vom 09.11.2020 – Zum Buß- und Bettag am Mittwoch, 18. November

Zum Buß- und Bettag am Mittwoch, 18. November

Wie gut, dass es Schalter gibt. Manchmal merkt man das erst, wenn sie kaputt gehen. Im Treppenhaus geht das Licht nicht mehr aus. Schalter defekt. Kein Ein, kein Aus. Dauerlicht. Jetzt muss man das am Sicherungskasten ausmachen. Auch sonst: Wir sind gewohnt, alles zu regeln. An und Aus. On oder Off. Und dann geschehen Dinge, die nicht zu regeln sind. Ein Virus zum Beispiel. Ohne Schalter. Unberechenbar. Und wir wissen schnell nicht mehr weiter. Manchmal wünsche ich mir einen Off-Schalter für die ganze Corona-Pandemie. Manchmal wünsche ich mir einen On-Schalter, wenn ich mich kraftlos fühle und leer. Energie und Hoffnung, bitte jetzt! Und manchmal wird die Suche nach dem richtigen On oder Off auch zum Gebet: „Lieber Gott, bitte leg den Schalter um, für mich, für uns, für deine Welt.“

ONLINE-Gottesdienst zum Buß- und Bettag
Am Mittwoch, 18. November ist Buß- und Bettag, ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben. Er soll anregen über eigene und gesellschaftliche Irrtümer nachzudenken. Der protestantische Buß- und Bettag, erstmals 1532 im mittelalterlichen Straßburg offiziell eingeführt, wurde 1995 zur Finanzierung der Pflegeversicherung gestrichen. Wir laden dennoch ein. Dieses Jahr zu einem ONLINE-GOTTESDIENST mit Pfarrer Christoph Gruber und Musik von Dr. Dorit Heger. Der Link zum Video steht am 18. November, ab 15.00 Uhr, auf www.evangelisch-in-empfingen.de zur Verfügung. Dort kann man sich das dann anschauen, wenn man Zeit hat. Also ein sehr flexibles Angebot. Nutzen Sie das, es tut gut: Mitten in der Woche anhalten, beten und hören was Gott sagen will. Auch zu finden ist dieser Link auf dem YouTube-Kanal „Evangelisch in Empfingen“.

Ihr Christoph Gruber, Pfarrer

Gottesdienste und Angebote:

Samstag, 14.11.2020
Bibelgeschichtenweg in Wiesenstetten (ein Angebot der ökumenischen Kinderkirche)
Sonntag, 15.11.2020 Volkstrauertag
09.15 Uhr Gottesdienst in der Kilianskirche Mühlheim (Pfarrer Volz, Opfer für Friedensdienste)
10.30 Uhr Gottesdienst in der Michaelskirche Renfrizhausen (Pfarrer Volz, Opfer für Friedensdienste)
10.30 Uhr Ökum. Gottesdienst in St. Georg (Dekan Halter und Pfarrer Gruber)
Bibelgeschichtenweg in Wiesenstetten (ein Angebot der ökumenischen Kinderkirche)
Mittwoch, 18.11.2020
ab 15.00 Uhr ONLINE-Gottesdienst zum Buß- und Bettag (Pfarrer Christoph Gruber), zum Anschauen auf YouTube
19.00 Gottesdienst mit Abendmahl in der Michaelskirche in Renfrizhausen (Pfr. Volz)
Sonntag, 22.11.2020 Ewigkeitssonntag
10.30 Uhr Gottesdienst in der Kilianskirche Mühlheim (Pfarrer Volz, Opfer für die eigene Gemeinde)
18.00 Uhr Gottesdienst in St. Georg mit Gedenken an die Verstorbenen aus unserer Kirchengemeinde (Pfarrer Gruber, Opfer für die eigene Gemeinde)
Mittwoch, 25.11.2020
15.00 Uhr Konfirmandenunterricht online
Samstag, 28.11.2020
10.30 Uhr ONLINE-Stammtreff der Pfadfinder Kings Scouts
Sonntag, 29.11.2020, 1. Advent
10.00 Uhr Gottesdienst in der Kilianskirche Mühlheim (Pfarrer Volz, Opfer für das Gustav-Adolf-Werk)
18.00 Uhr Gottesdienst in St. Georg (Prädikant Siegl, Opfer für das Gustav-Adolf-Werk)

Bibelgeschichtenweg am 14. und 15. November in Wiesenstetten
Nachdem die Kontakte im Monat November stark eingeschränkt sind, gibt es auch kein normales Treffen der Kinderkirche. Aber mit dem Bibelgeschichtenweg hat sich das Team der ökumenischen Kinderkirche in Wiesenstetten ein interessantes Ersatzangebot ausgedacht, das jede Familie einzeln wahrnehmen kann. Start ist beim Dorfgemeinschaftshaus in Wiesenstetten. Auf einem etwa einstündigen Rundweg werden Stationen installiert. Auf den Schildern am Wegrand gibt es Bilder, Texte und Informationen zu einer „Heldengeschichte“ aus der Bibel. Was jede Familie unterwegs braucht, ist ein Mobil-Telefon. Immer wieder tauchen Telefonnummern auf. Wer dort anruft, bekommt wichtige Tipps und Teile der Geschichte erzählt. Alles ist genau auf Schildern erklärt. Der Bibelgeschichtenweg kann bei jedem Wetter und an beiden Tagen begangen werden. Auf das Abstandsgebot ist natürlich zwingend zu achten. Da aber jede Familie für sich alleine unterwegs ist, kann diese Voraussetzung problemlos erfüllt werden. Eingeladen sind Familien mit Kindern im Kindergartenalter (ab 4) und im Grundschulalter. Wobei auch Ältere sicher ihre Freude an den Aufgaben und der „Heldengeschichte“ aus der Bibel haben.

Handys recyceln – Gutes tun
Es sind schon sehr viele alte, defekte und ausrangierte Handys gesammelt worden. Aber die Konfirmanden sind sich sicher, da liegen noch mehr in irgendwelchen Schubladen rum, die nicht mehr gebraucht werden. Darum die Einladung: Werfen Sie ausgemusterte Handys nicht weg, sondern bis Ende November in den Briefkasten beim ev. Gemeindehaus Empfingen! Mit dem Erlös werden gute und wichtige Projekte in der Entwicklungshilfe unterstützt.

Weihnachten im Schuhkarton – Abgabeschluss: 16. November!
Endspurt bei „Weihnachten im Schuhkarton“. Die Infozettel mit allen Angaben zur Aktion – was in die Päckchen darf und was auch nicht – liegen in der Spitzweg-Apotheke aus. Dort, in der Apotheke am Weiherplatz, bei Pfarrer Gruber (Herrengärten 28) und bei Georg Neumann (Michael-Lanz-Straße 7) können bis 16. November Päckchen abgegeben werden. Danach gehen die Pakete auf ihre Reise zu den Kindern. Also: Verpassen Sie den Abgabetermin nicht!

Kontakt:
Evangelisches Pfarramt Empfingen
Pfarrer Christoph Gruber, Telefon: 07485 / 8424020
E-Mail: christoph.gruber@elkw.de
Sekretärin Marina Roth
E-Mail: marina.roth@elkw.de
Homepage: www.evangelisch-in-empfingen.de

Moment mal – Andachtstelefon: 07485 / 8424021
(dienstags und donnerstags neu)

Wochenspruch: Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi. (2. Kor 5, 10a)