Detailanzeige

Wort zur Woche vom 04.03.2019 – Mal ehrlich!

Mal ehrlich!

Sieben Wochen ohne Lügen. So heißt das Motto der diesjährigen Fastenaktion. In der ersten Woche geht es darum, wie wir die Wahrheit erkennen. Die Suche nach dem, was wahr ist, führt mitunter zu ernüchternden Erkenntnissen. Wie bei Adam und Eva. Die hatten von den Früchten des Baumes der Erkenntnis genascht. Dann gingen ihnen die Augen auf! So kann es auch uns gehen, wenn wir nach der Wahrheit suchen und sie finden. Dann sieht manches anders aus. Wir müssen uns neu orientieren. Der Wahrheit ins Gesicht zu sehen, braucht Mut. Ist das der Grund, warum so oft Unwahrheiten die Runde machen? Weil das der bequemere Weg ist? Einfacher vielleicht. Auf Dauer weist die Wahrheit in die bessere Richtung. Ein Versuch ist es also wert, in diesen sieben Wochen bis Ostern, es mit der Ehrlichkeit doch ernster zu nehmen.
Ihr Christoph Gruber, Pfarrer

Weltgebetstag der Frauen
„Kommt, alles ist bereit”, so laden slowenische Frauen in diesem Jahr zum Weltgebetstag ein. Auch in Empfingen wird dieser gefeiert, und zwar am Freitag, 08. März, um 18.30 Uhr im katholischen Gemeindehaus.

Empfinger Frühstück am 19. März mit Gesundheitsthema
„Unsere Haut – ein großartiges Organ und Spiegel unserer Seele“. So lautet der Titel des Vortrags der Gesundheits- und Präventionsberaterin Elke Beiter. „Die Haut erzählt die Geschichte unseres Lebens, vom Zustand unserer Organe, den Ernährungs- und Lebensgewohnheiten und vielem mehr“, sagt Beiter. Die Beraterin möchte zeigen wie Ernährung und Lebenswandel Einfluss auf das Hautbild haben. Sie ist sich sicher, dass für verschiedene Hautprobleme wunderbare Heilkräuter und Lebensmittel zur Verfügung stehen, mit welchen man dieses besondere Organ bei Laune halten kann. Bei Anke Reich sollte man sich anmelden, damit das Team das Frühstück gut planen kann (Telefon 07485 1515). Beginn ist um 9.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Empfingen.

Urlaub im Pfarramt

Pfarrer Christoph Gruber hat bis Dienstag, 12. März, Urlaub. Die Vertretung in dringenden seelsorgerlichen Angelegenheiten übernimmt Pfarrer Thorsten Volz in Mühlheim (07454 / 98274).

Wochenspruch: Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. (1. Johannesbrief 3, 8)