Wort zur Woche vom 18.03.2019 - Wir haben alle einen Auftrag!


Wir haben alle einen Auftrag!

Auch an den kommenden Freitagen werden sie wieder demonstrieren. Schülerinnen und Schüler. Für die Umwelt und den Klimaschutz. Manche finden es gut, dass sie dafür auf die Straße gehen. Andere meinen, die sollen lieber lernen. Statt Schule zu schwänzen, könnten sie ja auch in ihrer Freizeit etwas tun. Mich haben die 18 Jungen und Mädchen unserer Pfadfinder Kings Scouts beeindruckt. Sie haben zusammen mit ihrer Stammleiterin Mirjam Blocher am vergangenen Samstag Müll gesammelt. Bei der Gemarkungsputzete gemeinsam mit vielen anderen aus Empfingen. An manchen Stellen war das ein richtiges Dreckgeschäft. Alle haben das ohne zu murren gemacht. Freiwillig sich für die Schöpfung eingesetzt. Und dazu haben nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern alle einen Auftrag. Nämlich, diese Welt als Geschöpfe Gottes zu bebauen und zu bewahren. Gut, wenn sich viele dafür einsetzen. Demonstrierend und anpackend. Je mehr, desto besser.

Ihr Christoph Gruber, Pfarrer

„Ehrfurcht vor dem Leben“: Vortrag bei 60Plus

Einen interessanten Vortrag gibt es beim Seniorenkreis 60Plus am Dienstag, 26. März im evangelischen Gemeindehaus Empfingen. Es geht um den Lebensweg des Friedensnobelpreisträgers Albert Schweitzer (1875 – 1965). Der ist atemberaubend. Seine Einsicht „Ich bin Leben, das leben will inmitten von Leben, das leben will“ führt Schweitzer zur Ehrfurcht vor allem Leben. „Gut ist: Leben erhalten, Leben fördern, entwicklungsfähiges Leben auf seinen höchsten Wert bringen. Böse ist: Leben vernichten, Leben schädigen, entwickelbares Leben niederhalten“. Das ist die Botschaft Albert Schweitzers. Sie fasziniert bis heute und fordert heraus zu tätiger Liebe. Anhand von Bild- und Tondokumenten wird Bildungsreferent Artur Egle-Theurer an den Theologen, Orgelvirtuosen und Arzt erinnern. Beginn ist um 14.00 Uhr mit einer Kaffee-Runde.

Ökumenische Kinderkirche

Wenn sich die ökumenische Kinderkirche trifft, dann gibt es eine Bibelgeschichte, Lieder, Spiele und oft auch eine Bastelaktion. Das nächste Mal treffen sich die Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter (ab 4 Jahren) am Samstag, 30. März im evangelischen Gemeindehaus in Empfingen. In diesem Jahr geht es um Geschichten in denen Streit und Versöhnung im Mittelpunkt stehen. Auch Kinder, die bisher nicht zur Kinderkirche kommen, sind von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr herzlich eingeladen. Die ökumenische Kinderkirche ist ein Projekt der Katholischen Kirchengemeinde Wiesenstetten und der Evangelischen Kirchengemeinde Empfingen.

CoolturCafé am Samstag, 06. April

Musikalischer Gast ist diesmal Arno Backhaus. Er gestaltet auch den Familiennachmittag. „Glücklich ist, wer über sich selbst lachen kann“. Das steht so zwar nicht in der Bibel, stimmt aber trotzdem – behauptet zumindest Arno Backhaus. Und deshalb bleibt, wo er auftritt, auch kein Auge trocken. Seit 1991 tourt er solo durch die Lande, mal als Liedermacher oder „Aktionskünstler“, zunehmend aber als „E-fun-gelist“. Er erzählt zwischen seinen Liedern gerne und viele flotte Sprüche, hintergründige Witze, Humorvolles, Nachdenkliches – Texte zum Überleben und Totlachen. Das CoolturCafé in der Mühlbachhalle in Renfrizhausen öffnet um 19.30 Uhr seine Pforten, gegen 20 Uhr beginnt das Konzert. Der Familiennachmittag ist dort am Nachmittag von 15 bis 16 Uhr.

Wochenspruch: Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. (Lukas 9, 62)

 

Alle Worte zur Woche